Archiv: Vergangenheitsbewältigung

Das Erbe des Diktators wahren

Das Erbe des Diktators wahren

  Ein Video sorgt für Aufregung in Spanien. Die Nationale Stiftung Francisco Franco (FNFF) feierte den 79. Jahrestag des Endes „des Kreuzzuges für die Befreiung“. Im …

 

Faschistisches Gedenken

Faschistisches Gedenken

„Los Caídos de la División Azul“ – „Die Gefallenen der Blauen Division“ – werden auch künftig einen Straße in Madrid haben. So entschied ein Gericht …

 

Frischer Wind jenseits der Pyrenäen

Frischer Wind jenseits der Pyrenäen

1968 in Spanien, das ist jener Samstag, der 18.Mai 1968, als in der Fakultät für Politik- und Wirtschaftswissenschaften der Madrider Universität Complutense über 6.000 Studenten …

 

Nur die Nonne weiß, warum

Nur die Nonne weiß, warum

Jedes Mal, wenn es an der Tür klingelt, bekommt sie Angstzustände. „Jetzt ist es so weit! Das ist der Haftbefehl“, denkt Ascensión López dann. Sie …

 

Auf der Suche nach dem Großvater

Auf der Suche nach dem Großvater

Chon Vargas Mendieta ist sichtlich angespannt. Mit trauriger Blick folgt sie jeder Bewegung des Archäologen, der vorsichtig mit einer Kelle Erdschicht für Erdschicht abträgt. „Das …

 

Die vergessene Hälfte

Die vergessene Hälfte

  Die Künstlergeneration von 1927 ist präsent in Spaniens Hauptstadt Madrid. Der Schriftsteller Federico García Lorca hat ein Denkmal in der Altstadt, sein Dichterkollege Rafael Alberti …

 

Unbequeme Fragen gegen das Vergessen

Unbequeme Fragen gegen das Vergessen

Deutlicher konnte Francisco Martínez Lopez nicht mehr fragen, aber lauter schon. „Ich bitte meine Partei – die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) – die widerwärtigen …

 

Putschgeneräle exhumiert

Putschgeneräle exhumiert

Die nordspanische Stadt Pamplona räumt mit ihrer traurigen Geschichte auf. In dieser Woche wurden die sterblichen Überreste der beiden Putschgeneräle Emilio Mola und …

 

„Wird die Vergangenheit nicht aufgearbeitet, bleiben Wunden, die Gesellschaft ist weiterhin krank.“

„Wird die Vergangenheit nicht aufgearbeitet, bleiben Wunden, die Gesellschaft ist weiterhin krank.“

Sihem Bensedrine (64) ist eine der bekanntesten Menschenrechtlerinnen Tunesiens. Die Journalistin und einstige Sprecherin des Nationalen Rats für Freiheit in Tunesien (CNLT), bezahlte für ihre …

 

Die Bewältigung der Vergangenheit

Die Bewältigung der Vergangenheit

Tunesien möchte seine Wunden schließen. Eine im Sommer von der Verfassungsgebenden Versammlung ins Leben gerufene 15-köpfige Instanz für Wahrheit und Würde (IVD) nahm nach mehreren …

 

Und nächstes Jahr in Toledo

Und nächstes Jahr in Toledo

Heim nach Sepharad, heim nach Spanien. Dieser nostalgische Traum soll für die Nachfahren der 1492 von der iberischen Halbinsel vertriebenen Juden jetzt Wirklichkeit werden. Die …

 

Stadt der faschistischen Gespenster

Stadt der faschistischen Gespenster

Je länger ich in Madrid lebe, um so größer das Unbehagen bei meinen ausgedehnten Spaziergängen durch die Häuserschluchten der spanischen Hauptstadt. Ich entdecke den Sinn …

 

Schwerer Rüffel aus Genf

Schwerer Rüffel aus Genf

Spanien muss endlich „seiner Verpflichtung nachkommen“ und die Verbrechen der Diktatur von General Francisco Franco aufklären. Dies verlangt die Arbeitsgruppe für zwangsweises oder unfreiwilliges Verschwinden …

 

Opfer oder Mittäter?

Opfer oder Mittäter?

Faschisten hissen Fahnen am Rathaus von Tarragona nachdem Einzug der Franco-Truppen am 15. Januar 1939. Foto: Wikimedia Spaniens Bischofskonferenz sprach am Sonntag 522 Bischöfe, Priester und …

 
Folgen

Jeder neue Beitrag sofort in ihrer email. Einfach abonnieren: